Kindergarten Copadima


Dank neuer Spenden konnten wir im Dezember 2020 mit dem Bau des Kindergartens beginnen. 


Nach Fertigstellung wird der Kindergarten von den namibischen Behörden genehmigt und registriert und die Kinder werden nach dem namibischen Schullehrplan unterrichtet. Dies gibt den Eltern die Möglichkeit, ihrer täglichen Arbeit ohne Sorgen nachzugehen.

Die Schulgebühren halten wir so niedrig wie möglich, damit viele Kinder Zugang zu Bildung haben.

 

 


IMG_20201202_153118.jpg

IMG_20201201_082950.jpg

IMG_20201207_115020.jpg

IMG_20201209_135137.jpg

Der Spielplatz war mit Büschen und Gestrüpp zugewachsen. Diese Arbeit wurde uns Frauen überlassen. Bald hatte ich einen Sonnenbrand und Blasen an den Händen wegen der ungewohnten Arbeit und der starken afrikanischen Sonne. 


IMG_20201127_095949.jpg

IMG_20201201_152708.jpg


Während die Arbeiter mit dem Bau des Kindergartens beschäftigt waren, begann Manuel Shillova den Spielplatz "Büdu's Pokupepera" zu bauen.

IMG-20201201-WA0008.jpg

IMG_20201209_134629.jpg

IMG_20201201_152835.jpg

IMG_20201205_111453.jpg

IMG_20201207_164102.jpg

IMG_20201207_115311.jpg

IMG_20201209_120147.jpg

IMG_20201201_123314.jpg


Die Geschwister der Arbeiter und ihre Kinder besuchten uns häufig und freuten sich über den Spielplatz, denn eine Schaukel gibt es in der Gegend nicht.

IMG_20201201_152608.jpg

IMG_20201205_092924.jpg


Auch beim Bau des Kindergartens können wir von Fortschritten berichten. Der Innenbereich wurde gestrichen und der Außenbereich wird derzeit verputzt und anschließend gestrichen.


IMG-20210115-WA0002.jpg


IMG-20210125-WA0003.jpg

Wir haben den Kindergarten in Blautönen gestrichen, denn Blau ist geeignet, um innere und äußere Ruhe zu finden. Blau strahlt auch Beständigkeit und Weitläufigkeit aus, dieser Beständigkeit folgt Harmonie, Sympathie und Zufriedenheit.

Diese Wertschätzung wollen wir den Kindern entgegenbringen.



Obschon der Kindergarten noch nicht eingerichtet ist, starteten wir Ende Februar mit der "Eingewöhnungsphase" der Kinder. Noch etwas schüchtern stehen sie dicht gedrängt neben der Lehrerin, doch bereits etwas später tobten sie sich auf dem Spielplatz aus.


IMG-20210223-WA0003.jpg


IMG-20210305-WA0000.jpg

IMG-20210305-WA0002.jpg

Dank einer weiteren Spende konnten wir nun den Kindergarten einrichten und mit dem Unterricht starten. Auch Spielsachen sind dabei, die sehr begehrt sind, da die Kinder zu Hause keine haben. 


Der gut besuchte Kindergarten wurde vorübergehend geschlossen, weil die Eltern das besprochene Schulgeld nicht zahlen wollten oder konnten und somit das Gehalt der Kindergärtnerin nicht bezahlt werden konnte. Gespräche mit den Eltern waren erfolglos und wir beschlossen, den Kindergarten zu schließen. Kurz darauf wurden alle Vorschulen landesweit bis Ende Juli 2021 wegen der Pandemie wieder geschlossen. Das gibt uns Zeit, um mit der Finanzierung des Gehalts der Kindergärtnerin zu beginnen. 


Screenshot_20210707_081527_com.whatsapp.jpg

Anfang Juli habe ich einen Spendenaufruf gestartet, damit mit vielen kleinen monatlichen Spenden in Höhe eines Kaffees (5 CHFr) der Kindergartenbetrieb nach der Schließung, voraussichtlich im August, wieder aufgenommen werden kann. Der Verzicht auf einen Kaffee ist für viele durchaus erträglich und so hoffen wir, das symbolische Bild mit den Kaffeetassen mit vielen monatlichen Spenden zu füllen. 



Die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Kindergartenbetriebs sind in vollem Gange. Mit dem neu eingeführten Anmeldeformular für die Kinder wollen wir den Eltern zeigen, dass das Angebot des Kindergartenbesuchs ernst zu nehmen ist und dass sie sich mit ihrer Unterschrift verpflichten, sich an den Schulkosten zu beteiligen.

Application-Kindergarten-COPADIMA.pdf


IMG-20210711-WA0000.jpg

Jennifer Namataa eine junge Frau aus Katima Mulilo, ihre Eltern starben früh und sie wuchs in einer polnischen Grossfamilie auf. Dadurch spricht sie fliessend englisch und ist sehr motivert an unserem Kindergarten zu unterrichten. 

Ihr Motivationsschreiben ist:

Ich bin eine fleißige, loyale Person und meine Arbeit erfordert keine oder nur wenig Aufsicht. Meine Grundausbildung stattet mich mit allen notwendigen akademischen Hintergründen, Fähigkeiten und Kenntnissen aus. 
Ich bin auf der Suche nach einer Arbeit, um meine Karriere in einer fortschrittlichen, zielorientierten Institution aufzubauen, die spannende Möglichkeiten bietet. Darüber hinaus freue ich mich, in einer Umgebung zu arbeiten, in der ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse erweitern kann. Ich freue mich in einer solchen Institution kompetente und engagierte Dienste zu leisten, in der ich mich als vertrauenswürdiges Mitglied sehe, das hilft, die institutionellen Ziele zu erreichen. 
Meine Leidenschaft für die frühkindliche Entwicklung ist sehr groß.




Projektnachrichten werden laufend aktualisiert.

Möchten Sie unser Projekt unterstützen? Dann klicken Sie bitte hier


Sind Sie daran interessiert, mehr über unser Projekt zu erfahren? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne geben wir Ihnen persönlich weitere Informationen. UTg-Nz4RNTghJCE+fzI+PA@nospam

 



empty